Yoga für Läufer

Laufen und YogaYoga ist ein tolles Ergänzungstraining für Läufer – und ist mehr als einfach nur Dehnen oder Gymnastik. Es trainiert gleichzeitig Fitness, Beweglichkeit und mentale Stärke und hilft bei Entspannung und Regeneration.
Yoga kommt aus dem indischen Sanskrit „yuji“ und bedeutet „anjochen, vereinigen“. Gemeint ist damit die Vereinigung von Körper, Geist und Seele, die durch die Praxis des Yoga in Einklang gebracht werden. Yoga beinhaltet auch die Techniken und Instrumente, um diese Einheit zu erreichen: Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen), Tiefenentspannung, Konzentration und Meditation. Yoga ist sowohl körperliches als auch mentales Training, tut gut und fördert die Gesundheit. Yoga ist eines der besten Verfahren zur Stressbewältigung, stressbedingte Verspannungen werden gelöst, Abwehrkräfte und das Immunsystem gestärkt.
Mein Yoga-Angebot ist speziell auf die Bedürfnisse von Läufern und Ausdauersportlern ausgerichtet und sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Egal ob Du damit Deine Leistung steigern oder Deine Gesundheit verbessern möchtest – Yoga wird Dir dabei helfen.

Ich unterrichte Yoga in folgenden Stilrichtungen:

Vinyasa Flow Yoga

Ein dynamischer, fließender Yogastil. Vinyasa Yoga ist Dehnen und Krafttraining in einem, aber auch die Entspannung kommt hier nicht zu kurz.

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein eher sanfter, regenerativer Yogastil. Die Haltungen werden hier 3 – 5 Minuten eingenommen, dabei ist die Intensität der Dehnung geringer als beim klassischen Yoga und wirkt mehr auf Faszien und Gelenke, während das klassische Yoga mehr auf die Muskulatur wirkt. Durch das lange Verweilen in einer Haltung hat es auch eine meditative Wirkung, ist sozusagen eine Vorstufe der Meditation und damit auch ein Mentaltraining. Gerade nach intensiven Einheiten oder Wettkämpfen fördert es die Regeneration und Entspannung.

Warum jeder Läufer Yin Yoga braucht

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist genau genommen kein eigener Yoga Stil, sondern ein Oberbegriff für körperorientierte Yogastile wie Vinyasa, Ashtanga, Iyengar, Sivananda, Jivamukti, Anusara… Hier ist im Unterschied zu Vinyasa gemeint, dass der Stil sanfter ist und die Betonung weniger auf dynamischen Flows, sondern auf statischen Positionen liegt. Auch Atemübungen gehören dazu.

Mein Angebot umfasst

Informiere Dich hier über aktuelle Termine und Neuigkeiten!

Laufen gibt Auftrieb!

>